Menu
Kirche und Recht » Zum Thema 

© Felix Koutchinski

Staat und Religion in der Schweiz des 21. Jahrhunderts

Beiträge zum Jubiläum des Instituts für Religionsrecht

Dieses Buch thematisiert aktuelle Fragen im Verhältnis von Staat und Religion in der Schweiz. Anlässlich seines 40-jährigen Bestehens hat das Institut für Religionsrecht der Universität Freiburg i.Ue. Kolleginnen und Kollegen gebeten, einen Beitrag aus ihrem Arbeitsbereich beizusteuern.

Die Beiträge befassen sich u.a. mit dem Wandel der gesellschaftlichen Bedeutung der Kirchen und Religionsgemeinschaften, mit internen Reformprozessen, mit der Aktualisierung des kantonalen Anerkennungsrechts und mit Spannungsverhältnissen zwischen staatlicher und religiöser Ordnung. Einige Themen spiegeln schweizerische Besonderheiten wider, wie zum Beispiel der Beitrag von Daniel Kosch, Generalsekretär der RKZ, zum Thema Kirchenreform im Kontext des dualen System. Andere Beiträge werden in ähnlicher Weise auch in anderen Ländern diskutiert. Die  Jubiläumspublikation ist so Momentaufnahme und zugleich Zeugnis einer lebendigen Diskussion im Religionsverfassungsrecht.

René Pahud de Mortanges (Hrsg.); Staat und Religion in der Schweiz des 21. Jahrhunderts. Beiträge zum Jubiläum des Instituts für Religionsrecht; Freiburger Veröffentlichungen zum Religionsrecht (FVRR); Band 40; 708 Seiten; Juni 2020.



«Auf das Zusammenspiel kommt es an» – für das Miteinander im dualen System

Positionspapier mit Leitlinien für eine sachgemässe und wirkungsvolle Koordination pastoraler und finanzieller Entscheidungen im dualen System.

Das Spannungsfeld zwischen «Geld und Geist» und das Miteinander von staatskirchenrechtlichen Behörden und pastoral Verantwortlichen sind ständige Herausforderungen. Betroffen sind alle, von der kleinen Pfarrei/Kirchgemeinde bis zu den grossen Körperschaften und Bistümern oder zu RKZ und Bischofskonferenz. Die Kommission für Staatskirchenrecht und Religionsrecht hat dazu ein Positionspapier erarbeitet. Die RKZ hat es genehmigt und seiner Veröffentlichung zugestimmt. Es soll dazu beitragen, dass die Entscheidungen aufeinander abgestimmt werden und die jeweiligen Rollen und Kompetenzen respektieren. Der Titel «Auf das Zusammenspiel kommt es an», stammt aus der Welt der Musik: Ein Orchester oder ein Chor klingt dann gut, wenn man gleichzeitig die je eigene Melodie spielt und auf die anderen hört.

Positionspapier «Auf das Zusammenspiel kommt es an»



Kirchenasyl

Positionspapier mit Hilfestellungen und Denkanstösse zur Meinungsbildung

Nicht sehr häufig, aber immer wieder sind die Kirchen mit der Frage des sogenannten «Kirchenasyls» konfrontiert. In kirchlichen Räumen soll Flüchtlingen zeitlich befristet Schutz gewährt werden, um nach einem ablehnenden Asylentscheid eine erneute Überprüfung ihrer Situation zu ermöglichen. Das wirft rechtliche Fragen auf, stellt vor praktische Probleme und erfordert im katholischen Kontext auch ein Zusammenwirken der pastoralen und staatskirchenrechtlichen Instanzen. Das von der Kommission für Staatskirchenrecht und Religionsrecht der RKZ erarbeitete Grundlagendokument zeigt auf, worauf im Umgang mit konkreten Einzelsituationen zu achten ist und enthält Denkanstösse für die Meinungsbildung.

Positionspapier Kirchenasyl



Verändert sich mit der Gesellschaft auch das Recht?

Online-Veröffentlichung von Vorstössen mit Bezug zum Staatskirchen- und Religionsrecht

Unter der Leitung von Prof. René Pahud de Mortanges, Professor für Rechtsgeschichte und Kirchenrecht der Universität Freiburg, wurde eine online-Dokumentation über Initiativen, Gesetzgebungsprojekte und Berichte zu kirchlichen und religiösen Rechten erstellt. Diese nicht erschöpfende Sammlung zeigt Trends und Entwicklungen der letzten Jahre bei parlamentarischen Vorstössen im Zusammenhang mit Religion.

Sammlung von Vorstössen mit Bezug zum Staatskirchen- und Religionsrecht



Dual Stark

Animationsfilm zum dualen System in der katholischen Kirche in der Schweiz

weiterlesen...

Kirchliche Stiftungen

© Markus Bernet

Neue rechtliche Regelungen für kirchliche Stiftungen - Informationen und Empfehlungen zuhanden der Mitglieder der RKZ

weiterlesen...