Menu
Kirche und Management » Zum Thema 

Kursangebot Kirchenmanagement 2021/22

Ausschreibung Basis-Lehrgang Kirchenmanagement

Die gesellschaftlichen Veränderungen und die knapper werdenden Ressourcen zwingen die Kirchen zu unternehmerischem Handeln. Wie lässt sich kirchliche Arbeit so gestalten, dass sie den Auftrag sachgerecht wahrnimmt und so sinnvoll wie möglich umsetzt? Diese Frage stellt sich immer dringender und das Interesse an Kirchenmanagement nimmt zu. Aus diesem Grund bietet die RKZ in Zusammenarbeit mit dem Verbandsmanagement Institut (VMI) der Universität Freiburg 2021/2022 wiederum einen Basis-Lehrgang Kirchenmanagement an.

Der Basis-Lehrgang vermittelt Kenntnisse, Praxiserfahrungen und Instrumente für ein modernes Management in kirchlichen Einrichtungen aller Art. Er richtet sich an Personen, die in kirchlichen oder staatskirchenrechtlichen Strukturen Führungsaufgaben wahrnehmen, z.B. in grösseren Pfarreien oder Pastoralräumen, auf kantonalkirchlicher und diözesaner Ebene sowie in kirchlichen Fachstellen. Er dauert insgesamt fünf Tage und wird in zwei Modulen von je 2.5 Tagen durchgeführt.

Der zweiteilige Basis-Lehrgang 2021/2022 findet vom Do, 28. bis Sa, 30. Oktober 2021 in Wislikofen (AG) und vom Do, 27. bis Sa, 29. Januar 2022 am Schwarzsee (FR) statt.

Kursprospekt Basis-Lehrgang Kirchenmanagement 2021/22

Anmeldung bis am 15. Juni 2021 unter: www.rkz.ch/basislehrgang2021



Mehr Zeit für die Seelsorge

Leitungsassistenz – neue Funktion in der Kirche

ForModula qualifiziert ab sofort für eine neue Aufgabe in der Deutschschweizer Seelsorge: «Leitungsassistentinnen und -assistenten» sollen Pfarrer oder Leitungspersonen vor allem grösserer Seelsorgeeinheiten bei der Administration unterstützen. Das hat die Deutschschweizerische Ordinarienkonferenz (DOK) an ihrer letzten Sitzung beschlossen. Demnach beschreiben zwei Module die kirchliche Standardqualifikation für das neue Tätigkeitsprofil. Das Bildungsangebot richtet sich an Personen, die in der Wirtschaft eine ähnliche Verantwortung getragen haben, aber auch an Pfarreisekretärinnen und -sekretäre, die über Weiterbildungen die nötige Fachkompetenz mitbringen. Ihre Mitarbeit in den komplexen Strukturen macht den Seelsorgenden bestenfalls den Blick wieder freier für das «Eigentliche» im Dienst an den Menschen und dem Evangelium.

Mehr zum Funktionsprofil
Mehr zum Ausbildungskonzept
Mehr zum Modulangebot des TBI

Medienmitteilung Bildungsrat vom 21. November 2018



Label Grüner Güggel

Umweltberatung für Kirchgemeinden durch die Fachstelle oeku Kirche und Umwelt

weiterlesen...